Biometrie

Von Beginn an setzten unsere Berater hier einen besonderen Schwerpunkt.
Beim Eintreten eines Schadenfalles, kann sich fast alles schlagartig verändern! Es ist sowohl vom Verlust des Arbeitsplatzes bis hin zum Verlust des Eigenheimes alles möglich, jedoch haben hierfür nur die wenigsten Österreicher vorgesorgt!
Und so freuen wir uns besonders, in solchen komplexen Bereichen unseren Klienten mit den besten Spezialisten zur Seite stehen zu können. Sowohl in der Prävention als dann auch in der beratenden Begleitung im Unglücksfall!

Wir beraten und betreuen Sie bei folgenden Fragen

  • Altersvorsorge – Mehr erfahren …

    Altersvorsorge

    Dass das staatliche Pensionssystem in der gegenwärtigen Form in Zukunft nicht mehr finanzierbar sein wird, gilt mittlerweile als unbestritten. Prinzipiell gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zusätzliches Kapital für die Pension anzusparen, eines haben aber alle Varianten gemeinsam: Je früher mit der privaten Vorsorge begonnen wird, desto höher werden die zu erwartende Zusatzpension bzw. das angesparte Kapital sein.

    Die Qual der Wahl:

    Der Markt an angebotenen bzw. angepriesenen Produkten zur privaten Altersvorsorge ist mittlerweile unüberschaubar geworden. Das macht die Auswahl der geeigneten Produkte naturgemäß nicht leichter.

    Zu den gängigsten Produktkategorien zählen:

    • Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge
    • Klassische und fondsgebundene Lebensversicherung
    • Fondssparpläne

    Für welche Form der Pensionsvorsorge man sich schlussendlich entscheidet, hängt sowohl von den Lebensumständen als auch den Wünschen jedes Einzelnen ab. Jedes Instrument verfügt über seine bestimmten Stärken, denn die einzelnen Instrumente unterscheiden sich zum Teil relativ stark hinsichtlich Flexibilität, Renditeerwartungen und auch steuerlicher Behandlung. Häufig ist eine Kombination unterschiedlicher Formen sinnvoll. Gemeinsam mit unseren Consultern finden Sie die beste Lösung.

  • Kindervorsorge – Mehr erfahren …

    Kindervorsorge

    Immer mehr Eltern und Großeltern wollen für Ihre Liebsten vorsorgen. Dieser Wunsch ist verständlich, nämlich den eigenen Kindern ein gewisses Startkapital zur Verfügung zu stellen bzw. sie finanziell möglichst gut abzusichern.

    Folgende Themen sollten bei der finanziellen Vorsorge für Ihren Nachwuchs Beachtung finden:

    • Versicherungsschutz für Unfall und Invalidität
    • Ausbildungsvorsorge
    • Startkapital für Autokauf oder die eigenen vier Wände
    • Pensionsvorsorge

    Die Produktanbieter haben dieses Bedürfnis erkannt und stellen besonders im Bereich der Altersvorsorge entsprechende „kindgerechte“ Produkte zur Verfügung.

    Angeboten werden neben der klassischen Vorsorgeform vor allem die staatlich geförderte Zukunftsvorsorge und fondsgebundene Lebensversicherungsprodukte. Da sich die Versicherungssummen, die Gewinnanteile und Zusatzleistungen der einzelnen Varianten sehr unterscheiden, ist eine unabhängige Beratung unablässig.

  • Unfallvorsorge – Mehr erfahren …

    Unfallvorsorge

    Die private Unfallversicherung schließt und ergänzt die Lücken der gesetzlichen Unfallversicherung. Jeder Arbeitnehmer ist während der Arbeit sowie auf dem direkten Weg zur Arbeit und zurück gesetzlich unfallversichert.

    In der Regel nimmt der Beruf acht Stunden des Tages ein, 16 Stunden am Tag besteht also kein Versicherungsschutz. Nur etwa 25 Prozent der Unfälle passieren aber im Betrieb – die Mehrzahl ereignet sich im Haushalt oder in der Freizeit und wird somit von der gesetzlichen Unfallversicherung nicht abgedeckt!

    Stößt Ihnen als Arbeitnehmer während der Freizeit ein Unfall zu, haben Sie zwar Anspruch auf die gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Aber diese wird nur gezahlt, wenn Sie so gut wie gar nicht mehr arbeiten können.

    Noch dramatischer ist die Situation für viele Selbständige und Freiberufler: Wenn diese nicht freiwillig versichert sind, haben sie gar keinen Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung!

    Treffen Sie die richtige Auswahl!

    Wichtig bei der Auswahl eines Angebotes ist vor allem, dass Sie im Fall eines schwerwiegenden Gesundheitsschadens finanziell optimal geschützt sind. Das bieten so genannte Progressionstarife, bei denen mit zunehmender Schwere des körperlichen Schadens die Versicherungsleistung überproportional ansteigt. Das heißt, wie viel Geld es von der privaten Unfallversicherung im Schadensfall gibt, hängt von der Schwere des bleibenden körperlichen Schadens ab.

  • Gesundheitsvorsorge – Mehr erfahren …

    Gesundheitsvorsorge

    Explodierende Spitals- und Medikamentenkosten treiben immer mehr öffentliche Krankenkassen in die roten Zahlen. Erhöhung der Rezeptgebühren, Ambulanzgebühr, Selbstbehalte bei Arztbesuchen sind nur ein Auszug von Schlagworten aus der politischen Diskussion, die aus dem Dilemma der Finanzierbarkeit des Gesundheitswesens führen sollen. Damit wird die private Gesundheitsvorsorge immer wichtiger.

    Wer im Ernstfall in den Genuss einer erstklassigen Rundum-Versorgung kommen will, kann dies nur erreichen, wenn er entweder bereit ist, als sogenannter Privatpatient die Mehrkosten dieser Betreuung aus eigener Tasche zu bezahlen oder eine private Krankenversicherung abzuschließen.

    Mit Anbietern solcher Versicherungen, die im Krankheitsfall eine erstklassige und rasche Behandlung samt der Unterbringung in freundlich ausgestatteten Krankenzimmern garantieren, ist der heimische Markt gut versorgt.

    Die Versicherungs-Leistungen sind oft flexibel gestaltbar. Die Basisleistung besteht immer in der Bezahlung der Unterbringung in der sogenannten Sonderklasse bei Spitalsaufenthalten. Der Sonderklasse-Tarif schließt Wartezeiten auf Operationen praktisch aus. Das gewünschte Bett steht sofort zur Verfügung und auch bei der Arztwahl genießt der Patient jede Freiheit.

    Diese Basisleistung kann der Versicherte je nach Wunsch aufstocken. Die Bausteine, die zur Verfügung stehen, decken jeden denkbaren Versicherungsfall ab. So kann die Gültigkeit der Polizze auch die medizinische Betreuung im Ausland einschließen oder auf ambulante Behandlungen erstreckt werden.

  • Berufsunfähigkeit – Mehr erfahren …

    Berufsunfähigkeit

    An Unglücksfälle zu denken, die schwere Verletzungen, Arbeitsunfähigkeit oder gar den Tod mit sich bringen, fällt vielen Menschen schwer. Und das, obwohl rund 800.000 Österreicher – also jeder Zehnte – jährlich verunglücken. Zusätzlich zum persönlichen Schicksal kommen dann auch häufig finanzielle Probleme.

    Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann bereits mit geringen Beiträgen der Verdienstentgang bei dauernder Erwerbsunfähigkeit ausgeglichen werden. Ein gutes, jedoch zu wenig genutztes Instrument, um finanzielle Engpässe in so einer Situation abzusichern.

    Die Leistungspflicht des Versicherers tritt dann in Kraft, wenn der Versicherte infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls voraussichtlich dauerhaft außerstande ist, seinem ausgeübten Beruf nachzugehen.

Ihr unabhängiger INVESTcon Consulter überprüft bestehende Verträge und baut diese in Ihr persönliches Vorsorgekonzept ein.