Warren Buffett will nichts kaufen – hat er als Einziger recht?

[…Vermögensverwalter bauen Cash ab, um Aktien zu kaufen. Grund ist die Angst, etwas zu versäumen. Es ihnen jetzt gleichzutun ist gefährlich.
Der Run auf Aktien sollte nicht als grünes Licht gesehen werden, jetzt auch in den Aktienmarkt einzusteigen, wenn man sich ihm bisher ferngehalten hat, warnen die BoFA-Experten. Ein so plötzlicher Rückgang der Cashreserven sei sogar eher ein Verkaufssignal. Besser sollte man in Aktien investieren, wenn die Masse ihre Barbestände aufstocke.
Letztlich war es aber nicht der falsche Einstiegszeitpunkt, der ihnen geschadet hat, sondern die Tatsache, dass sie auf einmal zu viel Geld auf ein Pferd gesetzt haben (also etwa auf dem Höhepunkt der Börseneuphorie ihr ganzes Vermögen in Immobilienaktien gesteckt haben).
Für erfahrene, langfristig orientierte Anleger besteht indes kein Grund zur Panik, nur weil ein paar Vermögensverwalter allzu optimistisch sind. Zumal es Umfragen gibt, die das Gegenteil nahelegen. Die UBS hat 3400 Wohlhabende mit einem Anlagevermögen von mindestens einer Million Dollar befragt. Und die geben an, bereits ein Viertel ihres Vermögens in Cash zu halten und diesen Anteil weiter ausbauen zu wollen. Das bedeutet, dass Geld vorhanden ist, das in den Aktienmarkt zurückfließen kann, wenn sich nach einer Korrektur die Stimmung verbessert. …] Quelle: www.diepresse.com
Jetzt investieren oder nicht? Das ist die Frage die viele Menschen seit Jahrhunderten versuchen zu beantworten!
Wenn einer der Erfolgreichsten Investoren der Welt beginnt seine Aktien zu verkaufen um seine Barreserven aufzustocken sollte das nach gut 10 Jahren steigender Börsenkurse selbst den letzten Optimisten zu denken geben!
Jedoch sein Geld bei fast Null-Zinsen zu parken, kann auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein!
Insbesondere wo die Inflation stark an den hart ersparten Reserven frisst.
Die offiziellen Zahlen sind zwar seit Jahren niedrig jedoch spätestens beim Besuch am Weihnachtsmarkt und bestellen des Punsches wird einem bewusst wie stark das Geld entwertet wird. 


Einen Punsch-Preisindex konnten wir leider nicht für Sie ausfindig machen jedoch wissen Sie bestimmt noch wie viel Sie in etwa vor 5 oder 10 Jahren ausgegeben haben und was heute ein Gläschen kostet!

Nun ja, das Leben ist kein Punschkonzert – doch worauf wir Einfluss nehmen können ist, für Sie die optimale Lösung zu finden, sicher investiert zu sein und trotzdem von den Rekordrenditen, wie Sie sie bei Sachwerten z. B. Gold, Immobilien und Aktien erleben, profitieren zu können! Dafür haben unsere Spezialisten ein spannendes Konzept entwickelt, das aufgrund der derzeitigen, heiklen Marktsituation darauf ausgelegt ist, besonders sicher und trotzdem gewinnbringend zu sein. 
Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.
Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.