Staatsanwaltschaft vermisst bei PIM Gold 1,9 Tonnen des Edelmetalls


[… Eine Woche nach der Razzia bei der PIM Gold GmbH steht der Geschäftsbetrieb still. Die Strafverfolger gehen offenbar von einem Millionenschaden aus.
Der Mann steht vor einem Regal voller Goldbarren und wischt sich die Stirn. Er habe den ganzen Tag Gold gezählt, sagt Julius L. (51). Eine schweißtreibende Arbeit sei das. Er lässt sich im Tresor filmen, denn der Vertriebschef hat eine Botschaft für die Kunden der PIM Gold GmbH: Das Gold ist sicher gelagert. Im März 2017 ist das Video bei Facebook veröffentlicht worden. Heute ist der Film nicht mehr zu finden, und an der großen Sicherheit des Goldes gibt es inzwischen große Zweifel. 
Nach Handelsblatt-Informationen fehlen bei PIM knapp 82 Millionen Euro in Kundengold. …] Quelle: www.handelsblatt.com 

Quelle: www.pixabay.com

Gier und Angst sind ganz schlechte Berater!
Es gab diese Jahr eigentlich eine außergewöhnlich gute Goldentwicklung doch manche Anleger mussten teilweise sogar einen Totalverlust hinnehmen. 
Neben etlichen Skandalen in den letzten Monaten insbesondere auch im Gold und Immobilien-Sektor, konnten die Anleger leider nicht immer die Rekordrenditen erzielen die sie hätten erwirtschaften müssen. 

Bei Investitionen in Gold ist die Auswahl der Produktpartner sehr entscheidend. So ist es unumgänglich, den Goldbestand nur bei anerkannten und zertifizierten Lagerstellen, die die Echtheit der Goldbarren auch überprüfen, einzulagern. 
Äußerst großen Wert legen wir daher in die Auswahl unserer Goldpartner. Dabei zählen vor allem die staatliche Zertifizierung des Goldes und die rasche Auslieferung der angesparten Goldbarren, an unsere Klienten und Klientinnen. 
Sie erhalten von unseren Partnern volle Kostentransparenz, tägliche Verfügbarkeit und regelmäßige Auslieferungen bereits ab 50g.


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.
Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.