Preissturz bei Rohöl: Autofahrer können zumindest kurz aufatmen

[… Weil der US-Präsident den
internationalen Handel mit Zöllen und Drohungen bremst,  bekommt die
Weltkonjunktur Dellen ab. Das hat an den Warenbörsen einen Preissturz bei  Rohöl
ausgelöst. 
Seit Ende April sind die
Notierungen für die Rohölsorte Brent von mehr als 70 US-Dollar je Fass auf
beinahe 60 gesunken. Von Dienstag auf Mittwoch hat Brent in London von 62,29 
auf 60,89 Dollar nachgegeben.
…]
Quelle: Nachrichten.at
Investcon Expertentipp: Rohstoffe #Öl #wirtschaft2019
Kurz vor den Sommerferien werden die Preise an der
Tankstelle dieses Jahr nicht teurer – üblicherweise ist das Gegenteil der Fall
da ja zu diesem Zeitpunkt der Reiseverkehr auf Hochtouren läuft! 
Quelle: www.pixabay.com
Interessant ist auch, dass der in aller letzte Minute
verschobene Krieg zwischen den USA und dem Iran normalerweise zu
Preissteigerung und nicht zu einem Preiseinbruch von Rohöl führen sollte!
Besonders kritisch ist die vom Redakteur erwähnte
Parallele vom stärksten Einbruch des Ölpreises seit dem Jahr 2008 und dem
Kollaps von Lehmann Brothers zu betrachten! Denn so ein Rückgang der
Nachfrage, nach dem ’schwarzen Gold‘ sind oft auch  Indikatoren für einen
starken Rückgang der Weltwirtschaft und somit auch Vorboten für massive
Korrekturen der weltweiten Börsenkurse! So war es zumindest im Jahr 2008. 
Auf dieses Szenario wollen wir einmal nicht hoffen
doch nach bereits 10 Jahren steigender Börsenkurse, ist es mit Sicherheit
weise, auch auf Sachwerte zu setzen!
Beispielsweise in Gold oder Aktien, die bestimmt nicht
umsonst eines der stärksten Quartale seit 10 Jahren hinter sich haben! 


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.