Hohe Mietpreise: Familien verlassen die Großstädte

[…Die hohen Mietpreise führen in Deutschland dazu, dass immer mehr Familien die Großstädte verlassen. Dies zeigt der jüngste Bericht des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Die Presse hat sich die Situation in Österreich angesehen.
Bei der Ursachenforschung stellten die IW-Experten folgende Trends fest: Die Ballungszentren sind insbesondere für junge Menschen wie Studierende attraktiv. Nach der Gründung einer Familie besteht jedoch Bedarf nach einer größeren Wohnung. Bis 2013 seien das Finden einer passenden Mietwohnung oder der Kauf eines gewünschten Eigenheims für die große Mehrheit noch innerhalb der Großstädte möglich gewesen, heißt es im IW-Bericht. Doch mittlerweile führen die hohen Wohnkosten dazu, dass Familien in das Umland der Städte ziehen, schreiben die IW-Experten.
Auch die Wohnkosten für Familien haben sich in den vergangenen Jahren in Wien stark erhöht. Laut Statistik Austria zahlte 2013 in Wien ein (Ehe-)Paar mit Kindern eine durchschnittliche Wohnungsmiete (inklusive Betriebskosten) von 576,7 Euro im Monat. Dies entspricht einem Mietpreis von 7,1 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2017 (neuere Zahlen liegen noch nicht vor) waren es 655,4 Euro beziehungsweise 8,1 Euro pro Quadratmeter. Dieser ist deswegen so niedrig, weil es in Wien eine Zwei-Klassen-Gesellschaft gibt. Viele Wiener leben im Gemeindebau oder in einer Genossenschaftswohnung, wo die Mieten günstig sind.
Ohne den geschützten Sektor sind die Mietpreise in Wien im Vorjahr um fünf Prozent auf 13,70 Euro pro Quadratmeter (inklusive Betriebskosten) gestiegen. Eine durchschnittliche 100-Quadratmeter-Wohnung kostet demnach über 1300 Euro im Monat, was für Familien viel Geld ist…] Quelle: www.diepresse.com
www.pixabay.com
10-Jährige österreichische Staatsanleihen befinden sich inzwischen sogar bei bei 0% Rendite! Auch die USA sind am Weg, ihre schon niedrigen Zinsen wieder zu senken! 
Also fragen auch Sie unverbindlich unsere Spezialistinnen und Spezialisten, die inzwischen in ganz Österreich für Sie tätig sind, damit auch Sie sich ihren Traum vom Eigenheim erfüllen können! 
Denn wenn Sie die aktuelle Situation betrachten, sieht es nach weiter steigenden Immobilienpreisen aus- nicht so stark wie in letzten Jahren- aber dennoch.
Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.