Ein wahres Drama hat den Gasmarkt erfasst

[… Der Absturz des Gaspreises erinnert an jenen von Öl 2014. Die Gründe sind aber andere. Das Coronavirus ist nur einer davon. …] Quelle: www.diepresse.com

Wie der Artikel gut beschreibt sind einbrechende Rohstoffpreise üblicherweise ein guter Indikator für einen starken Konjukturabschwung. Da letztes Jahr schon die Automobilindustrie und Stahlkonzerne wie die Voest Alpine in Mitleidenschaft gezogen wurden, ist ein extremer Einbruch des Gaspreises womöglich nun der endgültige Beginn einer starken Wirtschaftsdelle!
Ein deutlicher Rückgang des Ölpreises mit Anfang 2020 und der Ausbruch des Coronavirus führten zusätzlich nicht zu einem optimistischen Konjunkturausblick!
Goldanlegerinnen und Anleger konnten davon heuer schon stark profitieren.

Auch für andere Anleger ergeben sich mit den richtigen Strategien und gut aufgestellten Investmentportfolios tolle Renditemöglichkeiten! Derzeit vor allem durch die starke Volatilität (Kursschwankungen) an den Börsen! Jedoch ist das nichts für schwache Nerven oder Laien, wie man an diesem ersten März-Wochenende erkennen konnte! Der Gaspreis ist nämlich um satte 30% eingebrochen!
Unsere Klientinnen und Klienten sind mit unseren Strategien und mit Sachwerten wie Gold, auf der sicheren Seite!

Doch wer hier auf falsche Konzepte und schlechte Strategien setzt kann auch viel Geld verlieren!
Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.
Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.