DWS: Wie der Goldpreis durch die Notenbanken beeinflusst wird | Märkte |

[… Der Goldpreis steigt derzeit unaufhörlich, eine Feinunze kostet bereits mehr als 1.500 US-Dollar. Die größten Treiber der Rally sind die Notenbanken, meinen Analysten des Vermögensverwalters DWS. Denn die Währungshüter haben verschiedene Möglichkeiten, den Goldpreis zu beeinflussen. Derzeit zählen sie vor allem zu den größten Käufern. Im vergangenen Jahr haben Notenbanken aus aller Welt insgesamt 651,5 Tonnen Gold eingekauft – so viel wie nie zuvor seit dem Jahr 1971, als die USA die Bindung des Dollars an den Goldpreis aufgegeben haben. …] Quelle: https://www.fondsprofessionell.at/
Während viele Österreicher oft mehrere Bausparer oder klassische Lebensversicherungen besitzen, haben nur die wenigsten einen Teil ihres Geldes in das älteste und stabilste Asset investiert! Zudem ist es auch noch eines der besten Investments im Jahr 2019 und derzeit in Österreich auch noch steuerfrei! 
Viele beschweren sich dass sie von stark gestiegen Immobilienpreisen nicht profitieren konnten doch wie viel hätten diese Personen von Gold profitieren können?
Das zudem die größten Investoren der Welt, nämlich die Zentralbanken soviel Gold kaufen, dass sie damit sogar erheblich die Preise beeinflussen, sollte auch dem letzten Skeptiker zu denken geben!  
Fragen Sie unsere Spezialisten wie auch Sie zum Großmengenpreis Gold kaufen und sich rasch einen Notgroschen, schon mit kleinen Beiträgen auf die Seite legen können!
Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.
Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.