Die Zinsen sterben und mit ihnen das geliebte Sparbuch

[… Wir könnten noch jahrzehntelang Nullzinsen sehen. Ein großes Problem für ein Land, in dem das Sparbuch vergöttert, aber die Börse verteufelt wird.
Das Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln (IW) hat in einer Studie analysiert, warum wir diesen Weg gehen. Es ist nicht nur der Wunsch, Banken und Staaten mit billigem Geld zu versorgen. Sie sind eher Nutznießer. Tatsächlich sinken die Zinsen ja schon seit den 1990er-Jahren, zumindest real, also inflationsbereinigt. Es wird jetzt nur besonders auffällig, weil es auf dem Sparbuch nichts mehr gibt und das Girokonto bald mit Negativzinsen belastet wird. …] Quelle: www.diepresse.com
Quelle: www.pixabay.com
Auch klassische Lebensversicherungen sind seit dem Jahr 2001 oft, sogar mit 20 und 30 jähriger Bindung aufgrund meist hoher Kosten, negativ verzinst! Das bedeutet Sie bekommen in diesem Fall weniger ausbezahlt, als Sie eingezahlt haben!



Seinen Notgroschen auf ein täglich fälliges Sparbuch zu legen ist durchaus eine vernünftige Lösung, doch sein gesamtes Erspartes darin zu parken ist genauso so falsch wie jetzt, aufgrund der niedrigen Zinsen, alles auf einmal in Aktien zu investieren!
Unsere ExpertInnen haben für Sie auch spannende Möglichkeiten für Veranlagungen in ethische und ökologische  Investments! Nicht nur das Sie damit wissen, dass Ihre Kapitalanlagen nachhaltig sind, diese Produkte haben auch noch in den letzten Jahren besonders gute Renditen erzielt! 

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.