Der Börsen-Tag



Sind 2,4 Billionen Euro genug? EZB berät Ende der Anleihekäufe


[… In den vergangenen drei Jahren hat die EZB Anleihen im Wert von mehr als 2,4 Billionen Euro aufgekauft. Durch die Geldschwemme sollen Wirtschaftswachstum und Inflation steigen. Beobachter sehen in der reinen Ankündigung, dass der 25-köpfige EZB-Rat über das Ende der Käufe spricht, schon ein Zeichen für Vertrauen in die Konjunkturerholung der Eurozone.

„Die Signale, die das Annähern der Inflation an unser Ziel anzeigen, haben sich verbessert“, erklärte Praet. …] Quelle: www.n-tv.de
Expertentipp:
Insbesondere unter dem Aspekt das die EU ihr jahrelanges Gelddrucken mit 1.1.2019 beendete und die USA den Gelddruck stark reduzieren wollen, sollten alle Anleger ihre Investments genau begutachten. 

Quelle: www.pixbaby.com



Sie sind noch kein/e Klient/in von uns? Dann kontaktieren Sie uns noch heute und unsere Spezialisten werden Sie gerne über Ihre Möglichkeiten und Chancen, beraten! Scheuen Sie sich nicht, unsere Beraterinnen und Berater sind schon in fast ganz Österreich für Sie da! 

Bedenken Sie, dass nur in der EU ca. 2600 Milliarden Euro in die Anleihenmärkte  gepumpt wurden  und diese Investitionen jetzt plötzlich gestoppt werden. Sie können sich die Auswirkungen bestimmt ausmalen. Das bringt mit Sicherheit große Veränderungen mit sich. 






Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.


Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.