Bitcoin stürzt in die Tiefe

[… Die Kryptowährung Bitcoin ist am Donnerstag im Sog der allgemeinen
Marktpanik um 25 Prozent in die Tiefe gestürzt. Am Donnerstag ist er in einer
weiteren scharfen Abwärtsbewegung dann sogar unter die Marke von 6000 Dollar
(gut 5300 Euro) gefallen Die Marktkapitalisierung ist binnen Wochenfrist um
mehr als 30 Mrd. Dollar auf rund 130 Mrd. Dollar zurückgegangen. …] Quelle: www.diepresse.com



Nachdem wir unsere KlientInnen und LeserInnen immer wieder vor Kryptowährungen gewarnt haben, ist jetzt der Kurs um ca. 25 % eingebrochen, zumal er auch schon seit mehreren Jahren extremen Schwankungen unterliegt. Wir haben Sie nicht davor gewarnt weil wir Kryptowährungen als grundsätzlich schlecht empfinden sondern weil einfach noch zu viele rechtliche Fragen offen sind. 


Nun hat sich, in der ersten großen Finanzkrise seit Bestehen dieser
digitalen Währungen, offensichtlich die Thematik eine sichere Alternative zu
den bestehenden Finanzsystemen zu sein, komplett in Luft
aufgelöst.
Zur Trauer aller, die überzeugt waren, dass Kryptowährungen eine gute Alternative zu den großen Welt-Leit-Währungen seien!
Der massive Einbruch #crash bestätigt eher jene Stimmen, die meinten, dass der Hauptgrund
für die starken Anstiege in der Vergangenheit eher oftmals die Thematik
„Geldwäsche“ war.
Es bleibt jedenfalls spannend, welche Systeme sich durchsetzen und welche zu
den Krisengewinnern gehören, doch das wird sich sowieso sehr bald zeigen!
Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.
Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.