Konsumkredite im Visier der Prüfer

Quelle: www.pixabay.com

„[…] Der Flachbildschirm ist das plakativste Beispiel.
Aber Konsumkredite gibt es für fast alles: die Wohnlandschaft,
Elektronikartikel, Brillen, Autos sowieso. Weihnachtsgeschenke würden auf Raten
über drei Jahre gekauft, Urlaub wird auf Pump gemacht, sagt Clemens
Mitterlehner. Er leitet die Schuldnerberatung Österreich und hat täglich mit
jenen zu tun, denen die kleinen verlockenden Kredite über den Kopf gewachsen
sind. […].“
„[…]
Urlaub auf Pump, Weihnachtsgeschenke auf Raten – Konsumkredite werden
beliebter. Jetzt untersucht die FMA die Vergabepraxis der Banken. Berater
warnen vor der Schuldenspirale.[…]“
(Quelle: Die
Presse
)

Invest-con Kredite
Expertentipp:

Obwohl die Ökonomen lehren, dass Schulden nicht grundsätzlich schlecht sind,
sondern zum Beispiel frühzeitige Investitionen ermöglichen, hielt man sich noch
als Erwachsener an die eiserne Regel: Waschmaschine, Stereoanlage und
Konsumgüter ausschließlich aus dem Erspartem zu bezahlen. Nur die ganz großen
Anschaffungen, wie zum Beispiel Immobilien, durften fremdfinanziert werden.
Doch wie ist dies heute? Da Geld im Moment fast gratis zur Verfügung gestellt
wird, ist ein Kreditprojekt im Moment eine gute Idee. Aber Vorsicht: hier eine
25 € Monatsrate für den großen Kratzbaum, dort 50 € monatlich für die tolle
Couch und schnell haben Sie mehrere kleine Beträge, die sich rasch summieren
und Sie kommen aus der genannten „Schuldenspirale“ nicht mehr so
leicht heraus. Sollten die Dinge, die Sie damit kaufen, außerdem schnell an
Wert verlieren, wie z. B. Elektroartikel oder Autos, bleibt schnell außer der
Kreditrückzahlung nicht viel über. Bedenken Sie: Ob hohe oder niedrige Zinsen,
bezahlt werden muss der Kredit auf jeden Fall. Ein Kredit bei nachhaltigen
Investments, wie z. B. für die Ausbildung Ihrer Kinder oder der eigenen
Wohnraumschaffung, macht derzeit auf jeden Fall Sinn. Aber was ist, wenn die
Zinsen wieder auf Normalniveau steigen? Ist Ihr Kredit auch bei 6-8 % für
beispielsweise 400.000 € leistbar? Fragen Sie
gleich unsere BeraterInnen
, um auf Nummer sicher zu gehen!

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.